Da nun die Kraft und die Bauart bei den Pferden so sehr verschieden ist, so kann man demgemäß auch nur verschiedene Formen zum Ziele wählen und nicht alle nach einem Ideal zu formen gedenken.“ (aus: Die systematische Bearbeitung des Campagne- und Gebrauchspferdes, E.F. Seidler, 1837)


Gleiches gilt natürlich auch für den Reiter. Daher müssen bei der Ausbildung die individuellen Stärken und Schwächen von Pferd und Reiter berücksichtigt werden. In entspannter, konzentrierter Atmosphäre nutzen wir die Stärken, um die Schwächen zu beheben, verfolgen in kleinen Schritten die individuell gesteckten Ziele, gehen wenn nötig auch Umwege und freuen uns über kleine Erfolge ebenso wie über große.


Dabei ist es nicht wichtig, wie viel Erfahrung Sie schon haben oder was für ein Sie Pferd reiten. Wichtiger ist die Bereitschaft, zu denken, zu fühlen und geduldig mit Freude zu lernen. Dabei ist es durchaus möglich, dass Pferd und Reiter gemeinsam lernen, auch wenn beide noch unerfahren sind.


Ich komme gerne zum Unterrichten zu Ihnen in den Stall. Voraussetzung ist, dass mindestens ein pferdegerechter Reitplatz zur Verfügung steht. Sie können gerne auch zu mir kommen. Entweder auf den Hof der Familie Kummer in Krummhörn/Uttum oder aber zur Reitanlage Sund in Großefeh/Akelsbarg.


Der Unterricht findet grundsätzlich als Einzelstunde statt. Nur so ist es möglich, im Rahmen einer Arbeitseinheit, gezielt an den individuell abgestimmten Lerninhalten zu arbeiten. Ich nicht streng nach der Uhr, sondern orientiere mich an der jeweiligen Tagesform. So kann die Arbeit an einem Tag schon nach kurzer Zeit erfolgreich beendet sein und an einem anderen etwas länger dauern, um ein bestimmtes Problem zu lösen und einen positiven Abschluss zu erreichen.


Falls Sie weiter entfernt wohnen, können wir auch Kurse bei Ihnen oder uns organisieren und diese, wenn gewünscht, in regelmäßigen Abständen wiederholen.


Eine weitere Möglichkeit ist die Kombination von Unterricht und Urlaub auf dem Ferienhof Ross&Reiter der Familie Kummer oder bei der Pianova Reitakademie in Großefehn.

Foto: Nantje Grieser